Ursprünglich als Angeltasche für Spinnfischer gebaut...

Die Fischland hat Ihren Namen nicht von irgendwo. Abgesehen davon, dass das Fischland eine der schönsten Regionen an der deutschen Ostseeküste ist, die das landschaftliche Kleinod Darß mit dem Festland verbindet, ist der namentliche Bezug zum Fisch kein Zufall. Denn entstanden ist die Tasche, weil der Chef gerne angeln geht. Unsere Loden- und Waxcottontasche "Landeck" musste regelmässig als Angeltasche herhalten und hatte sich auch schnell von Bauart und Platzangebot her als die perfekte Tasche für das Spinnfischen bewährt. Das Angeln mit der Spinnrute ist eine sehr mobile Tätigkeit, bei der man mit relativ leichtem Gepäck zu Fuß unterwegs ist, ähnlich wie man es als Laie vielleicht vom Fliegenfischen kennt.

Was zum Angeln nicht so gut passte passte, war der Loden als hauptsächliches Taschenmaterial. Kurzum wurde ein Exemplar der Landeck komplett aus gewachster Baumwolle gebaut, aus der zuvor nur der Deckel gefertigt war. Nun war die Tasche rundum resistent gegen Regen und Spritzwasser und ließ sich gut abwischen, wenn man mal mit fischigen Fingern ans Material kam. Die vielen kleinen Aussen- und Innentaschen und Fächer füllten sich schnell mit diversen Kleinteiledosen, Angelutensilien, dem Fischereischein und was es sonst noch für den ambitionierten Spinnangler zu verstauen gab.

 

...ist sie die perfekte Tasche für Freizeit- & Outdooraktivitäten bei jedem Wetter.

Und wie das  oft mit Dingen ist, die für einen speziellen Zweck gemacht wurden, fanden sich innerhalb kurzer Zeit Freunde dieses neuen Taschenmodells, die mit dem Thema Angeln gar keine Berührungspunkte hatten, sich für die Tasche aber sofort begeistern konnten. Erst waren es unsere jagenden WALDKAUZ-Kunden, die die "Fischland" als Jagdtasche für Schlechtwettertage für sich entdeckten und inzwischen ist sie als robuste und wettertaugliche Alltagstasche ein fester Bestandteil unseres Sortiments.

 

 

Nicht nur für Angler nützlich: Die Ausstattung der Tasche "Fischland"

Die Umhängetasche ist aussen komplett aus stabilem 10-Oz-Waxcotton gefertigt und Innen komplett mit Taschenfutter ausgeschlagen. Sie besitzt neben dem geräumigen Hauptfach von ca. 12l Volumen noch zwei durch Klett verschließbare Aussentaschen auf der Front, zwei schmale, offene Seitentäschchen mit darüber liegendem D-Ring dienen zur Aufnahme und Befestigung von Gegenständen, die in den Seitentaschen leicht zugänglich sein sollen und trotzdem am D-Ring gesichert werden können. Auf der Rückseite der Tasche befindet sich zudem eine flache Reißverschlusstasche über die volle Breite. Im Inneren sind 2 offene, flache Fächer im Taschenfutter eingearbeitet, in denen sich flache Etuis, Dokumente oder andere Dinge unterbringen lassen. Der Boden und die unteren Bereiche der Seitenteile sind zusätzlich im Inneren des Futters mit einer Filzschicht gepolstert, die der Tasche zum einen mehr Stand gibt aber vor allem den Inhalt vor zu großen Aufsetzern und Stössen schützt (für den Transport von Notebooks empfehlen wir dennoch eine separate Notebookhülle). 

Der Tragegiemen aus 40mm breitem Baumwollgurtband endet mit Lederabschlüssen beidseitig in Metallösen und lässt sich über eine Schiebeschnalle stufenlos in der Länge verstellen. Das Hauptfach wird mit zwei Riemen aus echtem Leder mithilfe von massiven Loxx®-Verschlüssen verriegelt. Diese Verschlußmechanismen kommen aus dem Boots- und Cabriobau und werden ursprünglich für die Befestigung von Bootspersennings und Cabrioverdecken verwendet. Sie lassen sich durch ihr geniales Patent sehr einfach öffnen und schliessen und halten dabei zuverlässig geschlossen, solange der kleine Knopf in der Mitte nicht zum Öffnen angehoben wird. 

Als Angeltasche entstanden, hat sich die Fischland als absolute Allroundtasche für Freunde robusten Waxcottons etabliert und Ihren festen Platz im STEINKAUZ-Sortiment eingenommen. Weitere Informationen, Details und Bilder zur Umhängetasche "Fischland" finden sich in unserem Onlineshop.