Kennt Ihr sie noch, die alten Wander- und Spazierstöcken, die von oben bis unten mit kleinen Stocknägeln oder Stockwappen übersäht waren, die den Besitzer als echten Wanderfreund ausgezeichnet hatten? Es gab sie von Ortschaften, Regionen, Berggipfeln und Sehenswürdigkeiten. Diese Tradition ist mit dem Verschwinden des Spazierstocks aus unserem Kulturkreis, spätestens aber mit Erscheinen des Alu- und Carbon-Wanderstockes und der Nordic-Walking-Stöcke ausgestorben.

Schade, fanden zwei umtriebige Jungunternehmer, namentlich der Julian und die Sandra von der Firma "Berghammer" und beschlossen, den Stocknagel und seine schöne Tradition zu retten und in die moderne Berg- und Wanderwelt hinüberzuretten. Wir haben die beiden vor ein paar Jahren auf einer Outdoormesse kennen und schätzen gelernt und sofort Stocknägel für WALDKAUZ und STEINKAUZ bestellt. So gibt es zwei Motive, eines für die Jäger am Pirschstock und für die Wanderer am Trekkingstock. Das Gute an den Berghammer-Stoclknägeln ist nämlich, dass man sie nicht mehr wie früher mit zwei Nägelchen befestigt (geht aber theoretisch immer noch), sondern sie mit der rückseitig angebrachten Klebefolie einfach aufklebt. So lassen sie sich auch wunderbar an Trekkingstöcken, Walkingstöcken und sogar Skistöcken befestigen.

Inzwischen gibt es von Berghammer wieder eine riesige Auswahl an Motiven und immer mehr Berghütten, Urlaubsregionen usw. Springen auf den Trend auf und wir freuen uns, dass das sammeln der altehrwürdigen Wandertrophäen wieder in Mode kommt!

Der STEINKAUZ-Stocknagel im Onlineshop